TIPP DES TAGES

  • Les reines de la nuit

 

Die Ardennen

Der Anbau von Kulturen ist in den Ardennen aufgrund der Bodenqualität und des Klimas eingeschränkt. Daher herrschen in dieser Region besonders Forstwirtschaft und Rinderhaltung vor. Die extensiv bewirtschafteten Grünflächen in den Talsohlen sind oft feucht und sogar sumpfig und können Vögeln (Braunkehlchen und Wiesenpieper) und Schmetterlingen (Blauschillernder Feuerfalter und Randring-Perlmutterfalter) Unterschlupf bieten. Die Region beherbergt ebenfalls typisch submontane Pflanzen, so Bärwurz, Wald-Storchschnabel oder Großer Wiesenknopf. In den Hoch-Ardennen gibt es das am besten ausgebaute Heckennetz der Wallonie (Heckenlandschaft von Malmedy).

 

Die Ardennen

© SR

Schafe

© SD

Schwarzstorch

© JMP

Schmalblättrige Rebendolde

© SR

Wald-Storchschnabel

© SR

Blauschillernder Feuerfalter

© JD

Wiesenknopf

© AO